Maria Otterbein

5

now i‘m feeling zombified

„Wenn nicht mehr Zahlen und Figuren sind Schlüssel aller Kreaturen, wenn die, so singen oder küssen, mehr als die Tiefgelehrten wissen …“ — es gibt zu wenig Romantik! Es gibt zu viel Freundschaft und Beziehungsstatus, zu viel Network und zu wenig Liebe. Die literarischen Miniaturen eines frei flanierenden Erzählers begegnen den Illustrationen eines Rudels von Menschen, die alle romantischen Manifeste unterschrieben haben. Uns ist nicht zu trauen, dazu sind die Lichtverhältnisse zu unklar. Regeln gibt es keine, aber es glitzert. Und es klingt — Musik verwandelt die Atmosphäre. Dieser Erzähler bedient schon vom Bett aus seinen Plattenspieler, ein altes Modell von Linn. Er traut sich ohne Töne im Ohr, seiner Kladde und einem alten Bleistift nicht aus dem Haus. In den Text-Bild-Affairen soll möglich werden, was verboten ist; vieles ist erlaubt, aber Stil muss es haben und dosiert muss es sein.

Illustration: © Maria Otterbein

Text: Frank Berzbach

 

dosierte kurzzeitliebe

© 2012